Unsere Teampartner berichten:

Neues von PETfit

Ein Bericht von Laura Gößwein, unsere sympthische Tierspezialistin.

Ich kam 2012 zu PETfit, weil ich Michael Schmitt mit seiner Homepage im Internet entdeckt habe und aufgrund meiner Ausbildungen (Tierphysiotherapie, Tierakupunktur, Hundefrisörin etc.) auf der Suche nach einer gesunden und artgerechten Tiernahrung war.

 

Ich hatte davor einen nierenkranken Hund, den ich fälschlicherweise mit chemiegefüllter „Nierendiät“ gefüttert habe und wusste damals noch nicht, dass es auch anders = natürlich geht.

 

Meine jetzigen Hunde kamen auch alle vom Tierschutz und haben dann von Anbeginn PETfit bekommen und so sehen sie auch aus (siehe Fotos): gesund, fröhlich und vor allem mit glänzendem, wohlriechendem Fell - und wenn sie mich morgens begrüßen, merke ich es erst, wenn die Zunge im Gesicht ist und nicht, weil ich sie schon vorher gerochen habe *freu* -

 

PETfit und immer wieder PETfit - weil es definitiv preis-wert und gesund ist!

DANKE für so viele Jahre mit dieser guten Tiernahrung und auf weitere Jahre 😊

 

Tierliebe Grüße

Laura Gößwein (www.hundesalonforchheim.de)

Ein Tag bei Hundetrainerin und PETfit-Teampartnerin Daniela Dieling (La Dogs Banda)

Am Samstag, 25. Mai 2019 organisierte TP Daniela Dieling, einen Trainingstag für Ihre Kunden.
„Wie verhält sich der Hund in Gegenwart anderer Tiere, speziell bei Pferden“

 

Fabienn Schadt, Reiterin und Züchterin, bietet auch pferdegestützte Trainings an. Nachdem sie die Hunde und Halter mit dem Pferd bekannt machte, forderte sie die Tierbesitzer auf, gleichzeitig Hund und Pferd zu führen. Sehr interessant, die unterschiedlichsten Reaktionen von Halter und Hund beobachten zu können. Anschließend fand auf dem Platz eine Beratung und Erklärung unserer PETfit- Produkte statt, die sehr gut angenommen wurde. Da bereits zufriedene Kunden dabei waren, war es ein leichtes, die restlichen Hundebesitzer auch von PETfit zu überzeugen. Ein gelungener Tag und das Wetter spielte auch mit.
Danke Daniela, für die tolle Organisation.

Claudia Hawlik PETfit-Beraterin

 

Ein Züchterbericht von Familie Möring.

Hallo Herr Contius,

schon längere Zeit wollte ich Ihnen Foto's senden und damit zeigen, dass bereits unsere Welpen in unserer Zuchstätte von Anfang an PETfit Menüs und selbstverständlich auch Leckerchen bekommen - es schmeckt ihnen nicht nur gut, sie vertragen ihr erstes Futter sehr gut und es gibt keinerlei Probleme.

 

Artgerechte, gesunde Kost, frei von chemischen Zusatzstoffen - das war unser Anliegen, als wir unsere Lotti als Welpchen in unsere Familie geholt haben.

Unsere Lotti wird im August schon 10 Jahre, wird fast all diese Jahre (anfangs waren wir auf der Suche nach dem richtigen Futter!) mit den PETfit Menüs ernährt und kleine PETfit Leckerchen gibts selbstverständlich auch. Bei Trächtigkeiten und nach den Geburten benötigte unsere Lotti nichts anderes, keine Aufbaustoffe - ausschließlich PETfit!

 

Unsere später hinzugekommenen Bolonka wurden und werden grundsätzlich ebenfalls ausschließlich mit PETfit Produkten ernährt und auch unsere neuen Familien bekommen, wenn sie ihre Welpchen zu sich holen, selbstverständlich PETfit für die ersten Tage in's Gepäck gelegt.

Wenn wirklich mal das Bäuchlein krummeln sollte, dann schwören wir auf PETfit Zuckerkarrottengranulat und Darm Vital, welches im günstigen PETfit Dog VitalPaket erhältlich ist.

 

PETfit hält was es verspricht, gleichbleibend all die Jahre! Danke!

 

PETfit Berater:

Ulrike Möring & Andreas Möring

http://.www.bolonka-zwetna-von-den-meissner-weinbergen.de

 

Wer nicht wagt – der nicht gewinnt!

Unter diesem Motto haben wir (Claudia Hawlik, Eike Morin) uns in ein ganz neues Umfeld mit PETfit gewagt.


Drei Tage auf einer sehr „energiegeladenen Messe“ zeigten, dass es auch hier Menschen gibt, die auf der Suche nach gesunder Ernährung für Ihre Hunde und Katzen sind, aber auch Interesse an einer neuen Herausforderung haben.


Nacharbeit, d.h. Interessenten anrufen, anlegen und Bestellungen aufnehmen, war dann das Thema für die darauffolgende Woche. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

 

Claudia Hawlik und Eike Morin

Frauke Hobbie - Es ist schön immer jemanden im Hintergrund zu haben.

Frauke Hobbie wohnhaft an der schönen niedersächsischen Nordseeküste ist Vollzeit als Vertriebsmitarbeiterin tätig. Ihr Lebensgefährte und sie haben eine 3 jährige Tochter und weiterer Nachwuchs hat sich für Mai angekündigt. Frauke hat sich Mitte 2017 dazu entschlossen PETfit Teampartner zu werden und seitdem schon den Status „Silber“ erreicht. Das Paar betreibt mit Ihren 3 Hunden (12, 8, 3) die Hundesportart Agility sehr aktiv und sie nehmen an Turnieren im In- und Ausland teil. Frauke ist eine ganz sympathische Kollegin, die Ihre Kunden sehr engagiert und herzlich betreut. Sie hat sich klare Ziele gesetzt und möchte nach Ihrer Elternzeit Ihre Stunden in der Vollzeitstelle reduzieren und durch PETfit auffangen.

 

Frauke Hobbie

 „Einmal ist es die positive Erfahrung, die ich mit den Produkten und PETfit gemacht habe. Zusätzlich sehe ich bei meinen Kunden die schöne Entwicklung der Hunde und Katzen durch PETfit. Die Kunden vertrauen mir, weil sie wissen, dass ich für sie da bin. Außerdem habe ich mehr Zeit für meine Familie und ich kann unser finanzielles Polster aufbessern.“

 

3 Punkte sind mir besonders wichtig:

  •  PETfit hat exklusive und hochwertige Produkte
  • Support - Es ist schön immer jemanden im Hintergrund zu haben. Besonders meine Sponsorin Martina Stendel und das PETfit Team
  • PETfit ist ein Verbrauchsprodukt, das monatlich bestellt wird, ein Hunde- und Katzenleben lang. Deshalb ist die Kundenbetreuung so wichtig. Ich werde weiter empfohlen.

 

 

Manchmal denke ich, was habe ich jetzt von der Arbeit in Firma in der ich angestellt bin und was kann ich mit PETfit erreichen, eine Aufgabe die mich erfüllt. Ich bin auf dem Weg zum Status „Gold“. Mich motiviert die positive Resonanz meiner Kunden und der PETfit Kollegen. Kunden bedanken sich bei mir, weil es ihren Tieren besser geht als vorher und so spüre ich, dass meine Arbeit mit PETfit einen hohen Wert für andere hat und da bin ich stolz drauf.

 

Es ist ideal, wenn man davon leben kann, aber viel wichtiger ist meine innere Zufriedenheit. Deshalb ist PETfit so wichtig für mich geworden.

 

Frauke Hobbie

fhobbie@yahoo.de

www.petfit-wesermarsch.de

 

 

Vorweihnachtliche Adventsfeier in Aying

Das Team um Claudia Hawlik traf sich gemeinsam mit Familie Pohl und Margrit & Michael Contius zu einem gemütlichen Tag im winterlichen Bayern. Zunächst verbrachten wir den Nachmittag auf einer zünftigen Schmankerltour.

 

Hier liessen wir uns Münchner Schmankerl schmecken. Nach unserem Willkommtrunk am Isartor ging es auf kulinarische Entdeckungsreise durch die Altstadt. Wir versuchten uns als Biersommelier und kosteten traditionell gebackenes Brot mit München´s bestem Obadzden. Uns erwarteten noch zahlreiche kulinarische Überraschungen.

 

Abends trafen wir uns dann in der Kastanie in Aying. Mit viel Spaß wurde auf das Jahr 2018 zurückgeblickt. Frau Hawlik hatte jeden Ihrer Gäste gebeten ein Foto von sich als Kind mitzubringen und anschließend wurde getippt aus welchem Kind welcher Erwachsene geworden ist. Hierraus wurde dann ein Collage erstellt. Es war ein toller Abend.

Claudia Hawlik und ihr Team wünschen Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest.

Download
Kuzfilm Weihnachtsfeier in Aying 13.12.2018
Aying 13.12.2018.mp4
MP3 Audio Datei 12.0 MB

Erfahrungsbericht: Sunny, der Giftköder-Labbi

 

Hallo ihr Lieben...
vielleicht können sich einige noch an meine 1-jährige Labradorhündin erinnern, die im Sommer einen Köder mit Schrauben geschluckt hatte. Sie musste eine komplizierte OP über sich ergehen lassen und es stand in den Sternen, ob sie es schafft oder nicht.

Nach der OP hat sie sich zunächst scheinbar gut erholt. Das hat aber getäuscht. Da ihr Magen so sehr geschädigt wurde, hat sie einfach nichts mehr aufnehmen können. Wir haben zuerst immer zugefüttert, die tägliche Menge Trockenfutter erhöht. Alles ohne Erfolg, sie nahm immer mehr ab.

 

Vor der OP hatte sie etwa 21 kg...dramatisch wurde es als wir sie wogen und sie nur noch 15kg auf die Waage brachte. Wir waren so verzweifelt haben viel im Internet gelesen...Dann bekam sie auch noch Fieber 41°. Tierarzt speiste uns mit einer Antibiotikaspritze ab.

Endlich geht es bergauf. Wir haben Sunnys Fell untersuchen lassen. Und auf Anraten der Therapeutin das Futter umgestellt. Sie empfahl uns PETfit. Ich war erst nicht begeistert. Ich ekel mich vor Dosenfutter. Aber ich will das es Sunny besser geht, also haben wir sie umgestellt. Morgens und abends jeweils eine halbe Dose mit 125g Reis, Schüssler Salzen und Kolostrum. Ich bin erstaunt, was das alles ausgemacht hat. Zusätzlich bekommt sie mittags körnigen Frischkäse mit Banane, Kokosöl und Bierhefe. Sie liebt es und ich liebe es, weil es endlich die ersten Erfolge zeigt.  Ich bin so begeistert, ihr Fell ist viel schöner und weicher, sie hat wieder Energie und das aller beste: sie hat innerhalb kürzester Zeit 2kg zu genommen. Wir haben noch einen langen Weg vor uns, aber ich bin sicher wir werden es schaffen

Wir sind so begeistert von dem Futter, das nun auch unsere Große umgestellt wird.

Ich wollte das mal hier los werden und meine Freude mit euch teilen.

Einen schönen Abend für alle
Wünschen Fabienne & Sunny

 

PS.: der Täter wurde natürlich nie gefunden und das Verfahren eingestellt...

Rally Obedience Turnier in der SV OG Frauenaurach und PETfit war dabei!

 

Am 30.09.18 fand bei tollem Wetter in unserer OG, zusammen mit der OG Baiersdorf ein ROTurnier statt. Zu diesem fanden sich über 50 Starter von nah und fern ein. Die Veranstaltung kam sowohl bei den Teilnehmern als auch bei den Gästen sehr gut an. Nur das Beste für unsere vierbeinigen Freunde! …war auch das Motto unseres PETfit-Standes, hier wurden die Teilnehmer über artgerechte und chemiefreie Tiernahrung für Hunde & Katzen informiert. Das Interesse war groß und vor allem auch bei den Barfern, fand die Alternative PETfit Fleisch Pur, großen Anklang.

Mein Dank gilt an dieser Stelle auch Claudia Hawlik „Teamleitung“ und Heinz Meyer, dass ihr mich hierbei unterstützt habt. Herzlichen Dank! Auch mit dabei war meine neueTeampartnerin Andrea mit Cuba“ (unser neues Maskottchen) und Gaius.

 

Ich freue mich auf weitere tolle Veranstaltungen.
Michael Senger
PETfit-Teampartner
https://m-senger.pet-fit.net/

„Von Schoßhunden und Menschenfressern“

Neuerscheinung des bekannten Hundetrainers und PETFit Teampartners der ersten Stunde Marcel Combé

244 Seiten voller Humor, Tragik und Leidenschaft zum Tierschutz, gepaart mit Marcels speziellem Witz und pechschwarzem Humor und untermalt mit vielen Farbfotos. Das Buch ist nicht nur für jeden Tierfreund absolut lesenswert, sondern auch für euch PETFit Teampartner eine Hilfe bei der Gewinnung neuer Teampartner und Kunden und kann als Argumentationshilfe mit angebracht werden. Ein ganzes Kapitel im Buch dreht sich nur um die Resozialisierung verhaltensauffälliger Hunde durch Ernährungsumstellung und Marcel erzählt anhand einiger Fallbeispiele, wie er Problemhunden durch PETFit ein besseres und stressfreieres Leben beschert hat. Liebe Teampartner, betrachtet dieses Buch nicht nur als lustige Unterhaltung, sondern auch als Arbeitsbuch. Viele verwenden es bereits sehr erfolgreich zur Neukundengewinnung. Auch als Weihnachtsgeschenk für eure Kunden und Teampartner geeignet, um die Kundenbindung zu vertiefen. Hier eine kleine Leseprobe als Vorgeschmack. Viel Spaß beim Lesen!

 

Ich kam am Sonntag ins Nürnberger Tierheim. Tags zuvor wurde hier ein belgischer Langhaarschäferhund abgegeben mit einer total wirren Geschichte. Keiner der Pfleger traute sich an diesen Hund heran, deswegen riefen sie mich an, ich sollte zeitnah ins Tierheim kommen. Was war geschehen?

 

Ein Mann stand samstags am Tierheim, angeblich war er Sicherheitsdienstmitarbeiter aus Frankfurt am Main und wohnte jetzt angeblich in Nürnberg und durfte den Hund nicht behalten. Der Hund sei sieben Jahre alt, ehemaliger Polizeihund des Sondereinsatzkommandos. Also einer dieser Hunde, die wir in letzter Zeit immer öfter bei Einsätzen gegen Terroristen im In- und Ausland bei diversen militärischen Einheiten des KSK (Kommandospezialkräfte), Fallschirmjägern, Militärpolizei, US-Army usw., in Afghanistan und Irak allabendlich im Fernsehen bewundern dürfen. Er soll dann allerdings ausgemustert worden sein, war dann bei der Militärpolizei, beim Zoll und wäre dann über Umwege bei ihm im Sicherheitsunternehmen gelandet. Also eine sehr wirre Geschichte.

 

Ich ging in die Aufnahme, musste gar nicht lange suchen, wir haben im Nürnberger Tierheim 20 Boxen für Fund- und Verwahrhunde, in der letzten Box hörte man ihn schon bellen, keifen und springen. Das musste er wohl sein. Ich sah Aramis. Ein abgemagerter, vollkommen stumpfer, durchgeknallter, hyperaktiver Malinois mit langem Fell. Kein Tervueren, sondern ein echtes Unikum. Der Hund hatte einen Puls von 400, obwohl keine Umweltreize im Moment auf ihn einwirkten. „Geil“, dachte ich, „wenn der schon im Ruhezustand 3.000 Umdrehungen hat.“

 

Der Hund versuchte, in Gitter und Wände zu beißen, als ob ihm ein Schwarm Killerbienen am Arsch hängen würde. Mein erster Eindruck war: „Oh Gott. Was ist mit diesem Hund passiert? Was hat der erlebt, dass der so neben der Kappe steht?“ Pfleger und Gassigeher, die ihn schon tags zuvor gesehen hatten, waren sich alle ziemlich einig: „Das wird nix mehr!“

 

Ich ging ins Foyer, ließ mir einen Kaffee aus der Kaffeemaschine heraus und überlegte. „Was machen wir mit diesem Hund?“

 

Erhältlich im PETfit Shop unter TP-Spezial!