Ihre Erfahrungen mit PETfit.

Berichten Sie uns von Ihren eigenen Erfahrungen mit PETfit.

 

PetFit Team Lübeck

Schützenfest in Bad Schwartau Juni 2014

Das Pet-Fit Team Lübeck hat in Bad Schwartau am Schützenfest teilgenommen. Als Hund und Katze verkleidet haben sie gefeiert, Bonbons verteilt und Hunde und Katzen zum Essen eingeladen.

 

Sehen Sie selbst.

 

Messe "Rundum gesund Katze & Hund"

25. Mai 2014 in Walsrode

Unsere Natur ist einzigartig und hat sich bei der Ernährung von jedem Lebewesen was gedacht, damit sich in die Natur alles von alleine reguliert und immer im Einklang bleibt, hat jede Pflanze und jedes Tier seine Aufgabe. Deshalb haben wir uns bemüht, umweltbewusste Aussteller zu finden, die hochwertige Produkte für Mensch und Tier anbieten.

 

Genießen Sie im wunderschönen Ambiente der Eckernworth ein buntes Programm und nehmen viel Wissenwertes um und  über unsere Vierbeiner mit nach Hause, ihre Renate Gerber.
www.hunde-katzen-messe.de

 


Deutsche Dogge Nina 4,5, Bulldoggen Bea 3,5 und Jule 1,5 Jahre

Es ist verdammt schwer bei dem enorm großen Futterangebot das Richtige zufinden. Da Nina und Jule sehr schlechte Fresser sind, bin ich die Futterpalette rauf und runter. Keine einzige Sorte fraßen sie mit Appetit immer blieb was im Napf oder sie verweigerten ganz. Nur Bea war's egal sie verschlang alles und war immer etwas übergewichtig und faul. Außer, dass alle drei mit Appetit fressen hätt ich auch gern,dass Ninas Fell glänzt und Jule es nicht so schwer beim Kackern hat und wie es schon mehrmals vorkam den Darm mit rausdrückt.

 

Dann hörte ich von Petfit, lies mich beraten und bestellte.Einen Tag später war das Futter da. So wurde ein weiterer Futtertest gestartet. Die erste Dose wurde geöffnet, ein appetitlicher Geruch kam mir entgegen (konnt mich nicht beherrschen habe gekostet, ist auch was für den menschlichen Gaumen) also ab in die Näpfe. Ich hatte Nina und Jule noch nie gekauftes Fertigfutter so fressen sehen, die Näpfe waren blitzblank.

 

So war es jeden Tag. Desto näher die Futterzeit kam umso intensiver machten mich alle drei drauf aufmerksam, dass es doch jetzt Fresschen geben muss. Ich war froh ein Futter gefunden zuhaben, was alle drei gern fressen.

 

Aber Petfit hat Nebenwirkungen! Nina, die immer ziemlich lustlos war sprüht vor Energie und Lebensfreude wie nie zuvor. Allein ihr Gesichtsausdruck lässt mein Herz vor Freude höher schlagen. Jule macht ohne Schwierigkeiten kleine geschmeidige Häufchen, keine Angst mehr vor einem Darmvorfall. Bea hat eine Topfigur bekommen und tobt auch wieder wie ein Junghund. Alle drei müssen nicht mehr so oft kackern, haben keinen Schnauzengeruch mehr so wie früher und riechen im ganzen angenehmer. Abends beim Fernsehen sitz ich nicht mehr in einer Hundefurzwolke. Bei allen dreien glänzt das Fell ohne zu fetten und ist weich wie in Welpenzeiten.

 

Nina vorher, Nina nach 16 Wochen Pet-Fit


Und dann, ich konnt's nicht fassen! Nina, die seit Welpe immer entzündete Ohren hatte, bei der ich die Ohren regelmäßig von einer stinkigen schmierigen braunen Masse befreien musste hat nun total saubere Ohren. Mich macht es wahnsinnig glücklich gesunde, gut aussehende und lebensfrohe Hunde zu haben. Nun denkt ihr sicher das alles durch's Futter? Glaub ich nicht! Mir würde es jedenfalls so gehen.

 

Vorschlag, probiert Petfit ca. 8 Wochen lang aus. Aber laßt euch bitte im vorab beraten, da solche Futterumstellung je nach vorheriger Fütterung mehr oder weniger eine Belastung für den Hund ist. Vergleich, stellt euch vor ihr habt ein Jahr lang nur Müsli gegessen und plötzlich gibt es Eisbein mit Sauerkraut, dann bekommt ihr sicherlich auch Probleme.

 

Helga W. und ihre Hundebande

 

© Helga Wieschnath www.vollernapf.petfit-partner.eu

So kam ich zu Pet-fit

Eine Gassirunde bevor mein Frauchen zu Arbeit muss. Sie holt die Leine, fahren wir raus? Nein, wieder den gleichen Pudding, aber heute sollte sich für mich etwas ändern! Auf unserem Weg begegneten wir einer Mofa-Fahrerin, die sich mit Frauchen unterhielt. Wie langweilig, dachte ich mir, und schnüffelte bei der Gelegenheit einmal das Mofa gründlich ab! Was ich da roch war echt lecker aber leider alle. Was ich nicht wusste, das ich dieses Mofa schon in ein paar Tagen wiedersehen würde, aber diesmal gefüllt mit Petfit!

Ich wurde von Frau Paulien, einer Petfitberaterin, zum Probeessen eingeladen und ich muss sagen, so was gutes ist mir noch nicht zwischen die Zähne gekommen. Auch Frauchen hat das so gesehen und gleich etwas da behalten. Ich hoffe Ihr habt auch mal das Glück einer Petfitberaterin über den Weg zu laufen! Übrigens finde ich seitdem die Mofas echt toll. Grins

 

Lieben Gruß

Euer Amadeus

Kater Gregor: Pudelwohl mit PetFit

Mein 12 Jahre alter Kater Gregor war schon längere Zeit gesundheitlich angeschlagen. Er hatte starkes Übergewicht, welches mit keinem Light-Futter und mit keiner noch so geringen Futtermenge in den Griff zu bekommen war. Seine Nierenwerte waren sehr schlecht und er bekam Blasensteine. Wir waren ratlos und verzweifelt.

 

Anfang diesen Jahres ging es ihm so schlecht, dass wir schon mit dem Schlimmsten gerechnet haben. Beim Tierarzt wurden katastrophale Nierenwerte und ein Blutzucker von über 400 festgestellt. Nun mussten wir ihm morgen und abends Insulin spritzen. Unsere Tierärztin konnte uns kein Tierfutter empfehlen, da alle Zucker oder zu viel Getreide enthalten. Zufällig wurde ihr zwei Tage zuvor von einer sehr netten Teampartnerin Pet-Fit vorgestellt. Unsere Tierärztin hat uns geraten, diese Tiernahrung zu testen, was wir auch taten.

Mein 12 Jahre alter Kater Gregor war schon längere Zeit gesundheitlich angeschlagen. Er hatte starkes Ü

So wurde auch unser Kater zum Essen eingeladen und durfte Pet-Fit kennenlernen. Er hat diese Tiernahrung mit Begeisterung angenommen und nach 14 Tagen war sein Zuckerwert auf 120 gesunken. Er braucht seitdem kein Insulin mehr gespritzt bekommen und seine Nierenwerte sind gesunken. Er fühlt sich seit dieser Futterumstellung auf Pet-Fit pudelwohl und hat sogar schon an Gewicht verloren. Ist das nicht wunderbar!!! Es kommt mir vor wie ein Wunder, dabei ist es einfach nur eine Futterumstellung auf eine gesunde und chemiefreie Tiernahrung. Ich bin durch dieses Erlebnis nun selber Teampartnerin geworden und möchte so vielen Tierbesitzern wie möglich über diese gesunde und artgerechte Tiernahrung berichten.

 

Ganz viele Grüße

Martina Wittkuhn


„Sie röchelt so stark, sie hat wohl Haare im Hals stecken...

„Sie röchelt so stark, sie hat wohl Haare im Hals stecken... Wir können kaum mit ihr Gassi gehen. Sie legt sich nach ein paar Schritten hin und steht nicht mehr auf. Sie will einfach nicht mehr weiter. Wir waren auch schon mit ihr beim Tierarzt und der hat uns das hier empfohlen.“ Als sie das sagte winkte sie mit einem Pröbchen Hundefutter einer der großen Firmen, die viele Arztpraxen in Deutschland unter ihrer Fittiche haben, auf dem Metabolics zu lesen war. Mit diesen Worten und einem Schulterzucken übergaben sie mir den stark übergewichtigen, röchelnden Tibet Terrier.

 

Ich bin Yvonne Tönnessen und leite eine Hundegruppe in Bonn (www.schnauzenoase.de). Ich hole die Hunde täglich mit unserem Hundetaxi ab, erkunde mit ihnen ausgiebig unser großes Revier (wir gehen lange und an vielen unterschiedlichen Orten Gassi). Im Anschluss wird Kommunikation unter Artgenossen groß geschrieben. Dafür besuchen wir nach dem Gassigang eine eingezäunte Wiese, auf der die Hunde ohne Leine rennen und kommunizieren können. Mein eigener Hund ist übrigens immer als Assistent mit dabei. Er ist eine große Hilfe und regelt kleinere Kommunikationsprobleme unter den Vierbeinern auf seine angenehme und ruhige Art.

Er war es auch, der mich mein Leben vollständig umkrempeln ließ. Nach Stationen als Studentin an einer amerikanischen Universität, Angestellte bei einer großen amerikanischen Unternehmensberatung und Vorstandsassistentin bei einem weltweit agierenden Chemieunternehmen, machte ich vor zwei Jahren Nägel mit Köpfen und startete in meine Selbständigkeit. Und ich kann sagen, ich habe bis dato nicht einen Tag bereut. Früher war ich Jet-Setter – heute habe ich jeden Tag Urlaub.

 

Vor ein paar Monaten sprach mich ein Fremder auf der Straße an, als ich gerade einen Hund aus meinem Auto holte. Er drückte mir ein Futterpaket nach dem anderen in die Hand – ich wusste gar nicht wie mir geschah. Da ich allem offen gegenüber stehe aber auch sehr kritisch bin, habe ich alles lange und ausgiebig an meinem Hund getestet. Nach kurzer Zeit schon stellten sich die ersten positiven Veränderungen ein. Ich machte weiter. Auch Freunden fiel die Verwandlung meines Hundes auf. Also: Nichts wie her damit, ich mache da mit. Solch hervorragende Qualität muss einfach bekannt gemacht werden.

Den eingangs beschriebenen Tibet Terrier durfte ich 9 Tage lang betreuen. Gassigehen mit der Gruppe war unmöglich. Der kam ja noch nicht mal die Treppen hoch. Der kleine Hund tat mir so leid. Noch am selben Abend beschloss ich, nur noch chemiefreie Nahrung in meinen Hundegruppen zu nutzen – unabhängig davon, was die Halter geben. Etwas anderes kommt bei mir einfach nicht mehr in den Napf. Und siehe da, der kleine Hund wurde von Tag zu Tag vitaler und fröhlicher. Nach 6 Tagen flitzte er schon durch die Gegend als hätte er nichts gehabt – trotz seiner gewaltigen Leibesfülle. Nach 7 Tagen konnten wir schon eine Stunde ohne Unterbrechung Gassi gehen. Er freute sich wie ein Neugeborener und flitzte durch jede Pfütze – hin und her, bis seine Zunge auf dem Boden hing. Er hatte auch schon etwas abgenommen. Am 9. Tag sind wir sogar Deiche hoch und runter gelaufen – seine Zunge hing weit aus der Schnauze, aber er war glücklich. Man konnte das Strahlen in seinen kleinen Äuglein sehen. Dank Pet-Fit und viel Bewegung an frischer Luft hatte ich dem kleinen Tierchen wieder Leben eingehaucht.

 

Nachdem mittlerweile fast alle meine Kunden umgestellt haben, ist mir noch mehr aufgefallen. Als ich die letzten Tage wieder mit dem Hundetaxi unterwegs war und nur noch Pet-Fit-Hunde darin sitzen hatte, fiel mir auf, dass es im Auto nicht mehr stank. Ich konnte auch mal wieder mit geschlossenen Fenstern fahren. Außerdem waren die Hunde, die ich gerade zum Gassigehen abgeholt hatte, viel relaxter, weil sie nicht mehr so dringend ihr Geschäft verrichten müssen. Seit Pet-Fit ist es nun still im Auto. Mittags können wir uns nun voll und ganz auf schöne Spaziergänge und Schnüffelrunden konzentrieren, ohne, dass jeder nur damit beschäftigt ist, nach einem Platz zu suchen, wo er am besten seine große Notdurft verrichtet. Ich brauche kaum noch Kottüten und wenn, dann nur noch ganz kleine.

 

Liebe Leser, wenn auch Ihr Hund zum Gassigehen abgeholt wird, sprechen Sie Ihren Gassigänger doch einfach mal darauf an. „Pet-Fit ist ja ein wahres Wundermittel“: O-Ton einer meiner zufriedenen Kunden.

 

 


Mit PetFit Wertnote V (vorzüglich)

18. Juni 2011 Ich füttere seit Ende Mai meinem Ausstralian Shepherd Rüden Petfit und bin begeistert!!! Es ist alles eingetroffen, was mir versprochen wurde. Innerhalb kürzester Zeit wurde sein Fell tief schwarz und super weich, sein Zahnstein ging zurück und das hatte ich schon mit vielen Hausmitteln versucht in den Griff zu bekommen; vergeblich, bis ich auf Petfit traf.

Das Beste kommt aber noch: wir waren zur Ausstellung und auch der Richter war von seinem Aussehen so begeistert, dass er mit der Wertnote V (vorzüglich) aus dem Ring ging. Hey, und das Futter schmeckt ihm auch noch!

Was Besseres kann uns doch nicht passieren.
Liebe Grüße Carmen

Wie ich zu Pet Fit kam Anfang 2007

3. März 2011. Mein Hund, Max, ein braver wunderschöner lieber kuscheliger Golden Retriever, war 14 Jahre unser treuer Familienhund. Mit ungefähr 11 Jahren bekam er offene Hautexzeme an den Hinterläufen, die er sich blutig biß. Hinzu kamen blutige Durchfälle, und ich verbrachte die eine oder andere Nacht unten auf dem Sofa, um meinen Hund die ganze Nacht zu kraulen. (Er stupste mich immer an, sobald ich damit aufhörte). Es gab eine besondere Nacht, in der ich dachte "jetzt muß ich mich von ihm verabschieden".

 

Was ich jetzt schreibe, ist die Wahrheit. Ein Engel setzte sich auf unser anderes Sofa und sagte zu mir: "Willst du wissen, was mit Max los ist?" Ich bekam den Schreck meines Lebens, hielt mir die Ohren zu und sagte: "Nein,bitte,ich will nichts hören." In dieser Nacht dachte ich, der Engel wollte mir sagen, dass Max sterben wird, und das machte mir Angst. Aber nein, er lebte. Wir hatten unzählige Arztbesuche hinter uns, Antibiotika, Lasertherapie, Kortisonsalbe. Auch eine Heilpraktikerin konnte nicht helfen. Da ich mich selbst seit 15 Jahren mit alternativen Heilmethoden beschäftige, das Thema Ernährung schon immer sehr wichtig -aufgrund eigener Nahrungsmittelunverträglichkeiten- für mich war, ich wußte "die meisten Krankheiten liegen im Darm", wurde mir auf einmal klar, das Gleiche muß auch für unseren Max gelten.

 

Na klar, es liegt an der Ernährung! Es kann doch nur an der Ernährung liegen! Du meine Güte, es machte sowas von KLICK bei mir. Und dann stellte ich laut für mich die Frage: Ja, aber woher bekomme ich denn die richtige Nahrung für Max? Am selben Tag noch gab ich das Antibiotika meiner Tierärztin zurück. Im Wartezimmer kam ich mit einer Katzenmama ins Gespräch, und wir unterhielten uns natürlich über unsere Tiere. Sie erzählte mir, dass sie vor einigen Wochen die Nahrung ihrer Katze umgestellt hätte und so begeistert wäre. Ich dachte, ich bekomme die Keule und wußte: "Hey das ist die Antwort auf meine Frage, die da lautete, woher bekomme ich das richtige Futter für Max." Ích war wirklich von den Socken und wußte und spürte, das ist auch das richtige für Max. Ich frage sie: "Wo und wie bekomme ich dieses Futter?" Sie sagte: "Geben Sie mir doch Ihre Tel.-Nr., dann leite ich sie an die Dame weiter und die kann sie ja anrufen." Ich war so aufgeregt, weil ich wußte, irgendjemand im Universum sorgte gerade dafür, dass mein Max an das richtige Futter kommt. Und nur deshalb war ich noch einmal bei der Tierärztin! Es ist toll! Genau so funktioniert es !!!

Lange Rede kurzer Sinn: Mein lieber Max wurde von der lieben Birgit Wischnewski zum Essen eingeladen. Birgit gab sich so viel Mühe, mir Pet Fit vorzustellen, und ich dachte nur: Hey, hol den Bestellzettel heraus, wo soll ich unterschreiben. Ich spürte einfach, es ist das RICHTIGE. Mein Max bekam endlich Pet Fit und fraß zum 1. Mal in seinem Leben mit Genuß, sein Napf war immer sofort leer und er wunderte sich immer, warum sein Napf so schnell leer war, weil er danach immer diesen "Dackelblick" hatte. Oh Gott, war ich glücklich. Das alte Futter wanderte sofort in den Müll, ich stellte sofort auf Pet Fit um. Max blutigen Durchfälle blieben aus. Mein Hund wurde immer jünger :o))) Die Nachbarn fragten mich: Was ist mit Max los, der dreht ja richtig auf. Seine Hautexzeme waren innerhalb von 10 Tagen verheilt. Es war wie ein Wunder !!!! Tja, natürlich wurde ich Birgit's Teampartnerin - sie ist soooo nett - ich mag sie sehr !!! Mit 14 Jahren ist unser Max von uns gegangen, und ich bin überglücklich, dass Pet Fit sein Leben um 3 Jahre verlängert hat.

 

Inzwischen habe ich seit 2 Jahren Garfield, einen 6 Jahre alten Kater, den eigentlich unsere erwachsene Tochter per Internet aus einer sehr fragwürdigen Familie gerettet hat. Garfield war als Stubenkater deklariert, kratzte aber immer an der Haustür und wollte raus. Unsere Tochter wohnt aber in einer Wohnung, so dass die Mama den Garfield nahm. Und das machen die Mamas ja gerne!! Wahrscheinlich wollte Garfield von Anfang an zu mir und nahm die Wohnung unserer Tochter nur als kleinen Umweg. Garfield hat von Anfang an Pet Fit bekommen, die Umstellung fiel ihm überhaupt nicht schwer. Sein Gewicht regulierte sich, der Hängebauch verschwand, sein Fell sieht in der Sonne wie Angora aus. Und seitdem er bei uns ist (seit fast 2 Jahren) wußte ich, was mir seit dem Tod von Max gefehlt hat. Nun ist er mein Schatzi Spatzi Schätzelein und wird von mir bemuttert. Ach, tut das gut!!! Ich bin von Pet Fit absolut überzeugt, und wer weiß, vielleicht kommt ja bald auch wieder ein kleiner Hund zu uns, den ich mit Pet Fit verwöhnen kann.

 

Alles Liebe für Euch

von Regine Koop

 

 


Hätten Sie das gedacht?

© fotolia
© fotolia

Mit 6 Monaten bekam eine Patientenhalterin eine Border-Collie-Schäferhündin. Sie war bis dahin als Kettenhund in einem Urlaubsgebiet in Italien gehalten worden. Über die dortige Ernährung brauche ich wahrscheinlich nicht viel berichten?! Es gab alles: von nichts, über die Reste der Besucher, Knochen und irgendein unbeschreibliches Trockenfutter. Dementsprechend litt die Hündin unter ständigem Durchfall.
 
Zuhause angekommen, führten sie langsam die Futterumstellung durch. Es gab ein „gutes“ Trockenfutter ohne Konservierungsstoffe, ohne Zusätze synthetischer Vitamine und mit einem „hohen“ ‚Fleisch’-anteil.
 
Dass die Futterumstellung nicht einfach werden würde, nachdem der Darm durch die monatelange Fehlernährung sowie die notwendige chemische Wurmkur belastet war, hatten sie sich gedacht, doch auch nach einer Darmsanierung und dem neuen Futter besserte sich der Durchfall nicht.
 
Nach 2 Monaten riefen sie an und baten mich um Hilfe. Neben einer homöopathischen Behandlung stellten wir den Hund auf Pet-fit um. Nach ca. 2 Wochen war der Durchfall weg und kam auch nicht wieder. Bis die Familie umzog und von dem alten Futter noch kleinen Proben fand, die man ja gut als Leckerlies füttern konnte. Zur gleichen Zeit wurde die Hündin kastriert und bekam dementsprechend auch Antibiotika. Und schon war der Durchfall wieder da. Sie kamen wieder zu mir und wir gaben homöopathische Mittel um den Darm nach dem Antibiotika wieder zu stärken. Natürlich erzählte sie mir nichts von den „neuen“ Leckerlies. 
 
Nachdem der Durchfall nicht wegging und ich zu einem weiteren Termin kam, fragte ich noch einmal ob sich irgendetwas geändert hätte, im Umfeld, FUTTER etc?  Erst sagte sie wieder nein, sie füttere weiter Pet-fit und auch sonst nichts... bis ihr einfiel:  „...und als Leckerlies füttere ich jetzt noch die letzten Proben meines damaligen Trockenfutters“.
Da hatten wir es!
Die „Leckerlies“ wurden entsorgt und gegen Pet-fit Perlen getauscht. Zwei Tage später war der Durchfall weg!
 
Nicht jeder Hund reagiert so empfindlich wie die oben beschriebene Hündin, aber dieses Beispiel zeigt eindeutig, was Futter auslösen kann und wie wichtig es ist, vom Welpenalter an richtig zu füttern. Man sollte nicht warten, bis es, wie bei vielen meiner Patienten, fast „zu spät“ ist und der Darm schon einen erheblichen Schaden davon getragen hat. Denn auch der beste Tierarzt oder Tierheilpraktiker kann keine dauerhaften Erfolge erzielen, wenn die Fütterung nicht stimmt.
 
Tierheilpraktikerin aus Düsseldorf
Nadine Ziehn

Louie & Eddie

Copyright Albrecht
Copyright Albrecht

Erfahrungsbericht von Kater Louie und Eddie
 
Durch einen glücklichen Zufall lernte ich im November 2012 Frau Martina Stendel-Teke von PetFit  kennen. Im Gespräch ergab es sich dann, dass wir von unseren Haustieren erzählten.

Ich habe 2 Kater im Alter von fast 9 Jahren (Louie) und einen Kater (Eddie) von fast 11 Jahren.

Unser Eddie ist im Februar 2010 fast an Nierenversagen gestorben, Gott sei Dank, konnte unser Tierarzt das Schlimmste verhindern. Aber seitdem muss er ständig ein Nierenmittel einnehmen und ist eigentlich ständig krank.

 

Er litt immer wieder an Brechattacken, und hatte deshalb auch schon stark abgenommen, außerdem hatte er sich auch in seiner Persönlichkeit stark verändert, er war depressiv und immer müde. Der Tierarzt gab ihm Magentabletten, die aber auch nur kurzfristig geholfen haben. Auch das teure Futter vom Tierarzt und aus dem Tierfutterhandel haben ihm nicht geholfen.

Bis zu dem Tag, an dem wir beide Kater auf Pet Fit umgestellt haben. Es war nicht sehr leicht, beide wollten immer noch ihr liebgewonnenes Feuchtfutter, aber vor allem wollten sie ihr Trockenfutter weiterhin haben. Kater Eddie hat die Futterveränderung ziemlich schnell akzeptiert, weil es gab ja nichts Anderes und Kater Louie musste erst einige Wochen  verzichten lernen, aber dann gab es keine Meuterei mehr. Schon nach einer Woche, war der Unterschied im Fell zu erkennen. Beide Kater haben samtweiches Fell bekommen, und sie haaren fast gar nicht mehr.

 

Ich bin total happy und kann nur jedem Tierfreund raten, das Futter auf Pet Fit umzustellen, es lohnt sich auf jeden Fall. Was aber für uns ganz besonders toll ist, unser Kater Eddie erbricht sein Futter nicht mehr und er hat wieder zugenommen. Außerdem ist er wieder viel mobiler und lebenslustiger (was ja auch kein Wunder ist). Wenn einem ständig übel ist  und man alles Essen nach kurzer Zeit wieder erbricht, ist man halt nicht gut drauf.

Mein ganz besonderer Dank gilt Frau Stendel-Teke für die gute Beratung und die tollen Tipps zur Futterumstellung und natürlich der Firma Pet fit. Es ist nur schade, dass ich nicht schon früher von der Firma Pet Fit gehört habe, dann hätte ich  meinen beiden Rabauken schon viel eher etwas Gutes damit getan. Aber besser spät, als nie!!!!!! Ich werde auf jeden Fall die Firma Pet Fit weiterempfehlen.
 
Vielen Dank für die gute Beratung
sagen Eddie und Louie und Frauchen G. Albrecht

Lunas Leidensweg - ein Bericht von Jessi

Copyright Lamperti-Seyda
Copyright Lamperti-Seyda

Ich möchte meine Erfahrungen mit Pet-Fit Nahrung hier gern aufschreiben, damit möglichst viele Menschen lesen, wie positiv sich artgerechte Ernährung auf unsere vierbeinigen Freunde auswirkt.
 
Ich habe eine fünf Jahre alte Beaglehündin namens Luna. Anfang November 2011 war die Tierärztin zum Impfen meiner Luna zu mir nach Hause gekommen und fragte mich, ob mit Luna alles in Ordnung sei. Ich antwortete ihr: na ja, eigentlich ist alles ok. Bis auf das Luna wie immer recht dickköpfig und desinteressiert ist, schon seit langer Zeit viel zu dick ist (obwohl ich ihr doch schon so wenig Futter gebe) und so ca. 1,5 Liter Wasser am Tag trinkt, ist alles in Ordnung!

Die Tierärztin vermutete sofort Diabetes und machte eine Blutuntersuchung. Das Ergebnis: organisch war alles ok. Aber die Blutwerte sagten aus, daß Luna zu wenig Flüssigkeit im Körper hat (obwohl sie so viel trinkt). Die Tierärztin fragte mich was ich füttern würde und ich erzählte ihr von meinem hochwertigen und auch sehr teurem Trockenfutter.

Nun wurde ich von der Tierärztin aufgeklärt: „Wenn sie weiter Trockenfutter füttern wird Ihr Hund innerhalb von kurzer Zeit nierenkrank werden!!!"

Trockenfutter ist nicht artgerecht! Hunde/Katzen sind Fleischfresser!!! Suchen Sie sich ein hochwertiges Nassfutter mit viel Fleischanteil!!!

Also machte ich mich auf die Suche.... und fing an meine Luna mit Pet-Fit Nahrung zu füttern. Das war absolut die richtige Entscheidung!!! Nach kurzer Zeit fing meine Luna an abzunehmen. Wobei ich dazu sagen muß, daß ich das erste Mal das Gefühl hatte, daß sie durch die neue Nahrung endlich einmal satt wurde und nicht ständig -wie eine Bekloppte- nach etwas Essbarem gierte. Nach ca. 4 Wochen merkte ich, wie sich meine Luna vom Wesen her veränderte. Luna wurde zu einem ganz anderen Hund!!! Ihr Desinteresse verschwand und meine Luna war aufmerksam. Ich musste diesen einst dickköpfigen Hund nicht mehr drei mal rufen, bevor sie zu mir kam. Und irgendwie fing sie an auch ihre Umwelt viel mehr wahrzunehmen. Zu guter Letzt hat sich ihr Fell noch verändert. Sie verliert jetzt nicht mehr so viel Haare und es ist schon erstaunlich... dafür das ich immer meinte, meine Luna hätte ein schönes Fell... ist es jetzt unglaublich, wie schön sie glänzt und dieses seidige Gefühl beim Streicheln habe ich vorher noch nie erlebt!!!
 
Die Pet-Fit Nahrung überzeugt mich so sehr, daß ich selbst Teampartnerin geworden bin und jetzt viele Hunde und Katzenbesitzer sowie ihre Tiere glücklich mache!

Erfahrungsbericht von Jessica Lamperti-Seyda